TV Sendetermin. Nicole Nau & Luis Pereyra erzählen von ihrer Erfahrung in „Bankrott, Argentiniens Staatspleite von 2001“, Ein Film von Manfred Uhlig für ZDF INFO. 27.5.2016 um 10:00

page ZDF INFO

Dokumentarfilm: Nicole Nau & Luis Pereyra haben die „El Corralito“ Krise miterlebt und erzählen. ZDFinfo. 27.5.2016 um 10:00

2001 war in Argentinien ein markantes Jahr. Von einem auf den anderen Tag war unser Geld in den Banken eingefroren, eingezäumt, wie die Argentinier sagen, im „Corralito“. Nur begrenzt konnte man Pesos abheben, der Peso wurde vom Dollar abgekoppelt und innerhalb weniger Tage und Wochen war das Ersparte weniger als 10 % wert. Ohnmacht. Ungerechtigkeit. Wut. In Dollar abgeschlossene Hypotheken brachen vielen finanziell das Genick, so auch meinem Mann Luis. Viele Existenzen brachen zusammen. Erstmals in der Geschichte ging der Mittelstand auf die Strasse und demonstrierte. Der „Cacerolazo“, ein heftiges Schlagen auf Töpfe und Pfannen.

Das Bild war wie im Krieg: Gewalt, brennende Häuser, Plünderungen im Supermarkt.

Was ist aus den Menschen geworden, die den „Corralito“ erlebt haben? Wie kam es zu dieser Situation? Eine Frage die auch heute wieder viele beschäftigt, denn wieder einmal steht das Land vor der Staatspleite.

Manfred Uhlig geht dem Thema auf die Spur. Ein sehr feinfühliger und intensiver Journalist. Er weiss die Themen an der Wurzel zu packen und das Gefühl von damals ans Licht zu bringen. Das Ergebnis: ein spannender Dokumentarfilm.

Nicole Nau & Luis Pereyra und viele andere Zeitzeugen erzählen von den Erlebnissen, der Angst, den Verlusten.

Der Dokumentarfilm „Bankrott! Argentiniens Staatspleite 2001“ läuft zum ersten Mal am 27.5. um 10:00 Uhr auf ZDFinfo. Von da an ist der Film eine Woche lang in der ZDF-Mediathek abrufbar. Es sind bereits viele Wiederholungen geplant.

Sendetermin nicht verpassen!

 

Hier der Livestream Link und der Zugang zur mediathek , natürlich erst bei und nach Erstausstrahlung.

 

Fotos: Von der Polizei niedergeschlagene Demonstranten auf der Plaza de Mayo, Buenos Aires 19.12.2001 by Juan Pablo Barrientos / Luis Pereyra im Interview

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.